Recruiting im Gesundheitswesen

Die Rekrutierung im Gesundheitswesen ist eine der größten Herausforderungen, denen Organisationen und Personalverantwortliche gegenüberstehen. Mit dem wachsenden Fachkräftemangel, insbesondere in der Pflegebranche, wird es immer schwieriger, qualifiziertes Personal zu gewinnen und zu binden.

In diesem Artikel werden wir einige der effektivsten Strategien und Praktiken für die Personalbeschaffung im Gesundheitswesen vorstellen und erläutern, wie Organisationen diese nutzen können, um die besten Talente zu gewinnen und zu halten.

Einleitung: Herausforderungen bei der Rekrutierung im Gesundheitswesen

Die Gesundheitsbranche ist ein Arbeitnehmermarkt par excellence. Es gibt deutlich zu wenige Pflegekräfte für die offenen Stellen. Daher sind Recruiting und Bindung von entscheidender Bedeutung.

Insbesondere die Pflege leidet unter einem Mangel an Fachkräften. In unseren eigenen Artikeln haben wir Strategien zur Personalgewinnung und Mitarbeiterbindung in der Pflege untersucht.

Die Konkurrenz unter Arbeitgebern ist groß. Und das gilt nicht nur für das medizinisch ausgebildete Personal. Auch Fachkräfte aus Marketing, Buchhaltung, Personalabteilung und Einkauf wählen Untersuchungen zufolge lieber einen Job in einer anderen Branche. Arbeitgeber im Gesundheitswesen haben häufig das Nachsehen.

Aktuelle Trends und Themen im Gesundheitswesen

Es ist wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben und die neuesten Trends und Entwicklungen im Gesundheitswesen zu verstehen. Dazu gehören unter anderem:

  • Hoher Wettbewerb: Mit dem Fachkräftemangel in der Pflege ist es schwierig, qualifizierte Kandidaten zu finden und einzustellen.
  • Alternde Belegschaft: Mit dem Ausscheiden der Babyboomer-Generation aus dem Erwerbsleben steigt die Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen.
  • Fachkräftemangel: In einigen Ländern wird aufgrund der alternden Ärzteschaft ein Mangel an Fachärzten erwartet.
  • Steigende Kosten: Die Ausgaben für das Gesundheitswesen steigen, was mehr Investitionen in die Rekrutierung und das Personal erfordert.
  • Boom der Telemedizin: Seit Beginn der COVID-19-Pandemie hat die Nutzung der Telemedizin stark zugenommen, was neue Fähigkeiten und Personal erfordert.

Entwicklung einer effektiven Rekrutierungsstrategie

Die Entwicklung einer effektiven Strategie für die Personalbeschaffung im Gesundheitswesen erfordert eine sorgfältige Planung und Vorbereitung. Hier sind einige Schritte, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Bestimmen Sie Ihre Bedürfnisse: Identifizieren Sie die spezifischen Rollen und Fähigkeiten, die Sie in Ihrem Team benötigen.
  • Erstellen Sie attraktive Stellenanzeigen: Nutzen Sie klare und ansprechende Stellenanzeigen, um qualifizierte Kandidaten anzuziehen.
  • Nutzen Sie verschiedene Rekrutierungskanäle: Nutzen Sie eine Vielzahl von Kanälen, einschließlich Online-Jobbörsen, sozialen Medien, Netzwerkveranstaltungen und Rekrutierungsagenturen, um eine breitere Palette von Kandidaten zu erreichen.
  • Entwickeln Sie ein effektives Bewerber-Tracking-System: Ein effektives Bewerber-Tracking-System kann Ihnen helfen, den Rekrutierungsprozess zu verwalten und den Überblick über potenzielle Kandidaten zu behalten.
  • Bieten Sie Wettbewerbsvorteile: Bieten Sie attraktive Vergütungspakete und Vorteile, um Top-Kandidaten anzuziehen und zu halten.

Verwendung von Rekrutierungstechnologien

Rekrutierungstechnologien können den Rekrutierungsprozess im Gesundheitswesen erheblich verbessern und effizienter gestalten.Dazu gehören:

  • Bewerber-Tracking-Systeme (ATS): Diese Systeme helfen Ihnen, den Überblick über Bewerber und ihre Bewerbungsstatus zu behalten.
  • Künstliche Intelligenz (KI): KI kann verwendet werden, um den Rekrutierungsprozess zu automatisieren und die Vorauswahl von Kandidaten zu unterstützen.
  • Video-Interviews: Diese können geografische Barrieren beseitigen und es Ihnen ermöglichen, Kandidaten aus der ganzen Welt zu interviewen.
  • Chatbots: Diese können verwendet werden, um Routinefragen von Bewerbern zu beantworten und Zeit zu sparen.

Schaffung einer attraktiven Arbeitgebermarke

Eine starke Arbeitgebermarke kann dazu beitragen, qualifizierte Kandidaten anzuziehen und zu halten. Arbeitgebermarkenbildung beinhaltet die Förderung der Unternehmenskultur, Werte und Vorteile, um ein positives Image des Unternehmens zu erzeugen. Dies kann durch verschiedene Kanäle geschehen, einschließlich der Unternehmenswebsite, sozialen Medien und Stellenanzeigen.

Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen

Die Zusammenarbeit mit medizinischen Hochschulen und Ausbildungsprogrammen kann dazu beitragen, Beziehungen zu potenziellen Kandidaten aufzubauen und einen Talentpool für zukünftige Einstellungen zu schaffen. Dies kann durch Praktika, Weiterbildungsprogramme und andere Initiativen erreicht werden.

Eigene Ausbildungsprogramme aufbauen oder stärken

Durch den Aufbau oder die Stärkung eigener Ausbildungsprogramme können Organisationen im Gesundheitswesen ihre zukünftigen Mitarbeiter gezielt ausbilden und auf die spezifischen Anforderungen des Unternehmens vorbereiten. Dies kann durch die Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen, die Bereitstellung von Praktika und die Förderung von Weiterbildungsprogrammen erreicht werden. Indem Organisationen in die Ausbildung ihrer eigenen Talente investieren, können sie langfristig qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und binden.

Bereitstellung von Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Die Bereitstellung von Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten kann dazu beitragen, Mitarbeiter zu motivieren und zu binden. Dies kann durch die Bereitstellung von Schulungen, Workshops, Mentoring-Programmen und anderen Lernressourcen erreicht werden.

Fokus auf das Mitarbeiterwohlbefinden

Die Förderung des Mitarbeiterwohlbefindens kann dazu beitragen, Burnout zu reduzieren und die Mitarbeiterbindung zu erhöhen. Dies kann durch die Bereitstellung von Wellness-Programmen, flexiblen Arbeitszeiten und anderen arbeitnehmerorientierten Vorteilen erreicht werden.

Nutzung von Zeitarbeit und Rekrutierungsagenturen

Zeitarbeit und Rekrutierungsagenturen können eine wertvolle Ressource sein, um kurzfristige Personalbedürfnisse zu decken und qualifizierte Kandidaten zu finden. Diese können besonders nützlich sein, wenn Sie Schwierigkeiten haben, bestimmte Rollen zu besetzen oder wenn Sie zusätzliches Personal für saisonale Spitzen oder Projekte benötigen.

Recruiting und Integration von Mitarbeitenden aus dem Ausland

Rekrutierung und Integration von Mitarbeitenden aus dem Ausland kann eine weitere Möglichkeit sein, qualifizierte Kandidaten zu gewinnen. Dies kann durch die Zusammenarbeit mit internationalen Rekrutierungsagenturen, die Bereitstellung von Unterstützung bei der Visabeantragung und die Schaffung eines integrativen Arbeitsumfelds erreicht werden. Darüber hinaus können interkulturelle Trainings und Sprachkurse den Integrationsprozess erleichtern und die Zusammenarbeit im Team verbessern.

Fazit

Die Rekrutierung im Gesundheitswesen kann eine Herausforderung sein, aber mit den richtigen Strategien und Praktiken können Organisationen qualifizierte Kandidaten gewinnen und binden. Durch die Entwicklung einer effektiven Rekrutierungsstrategie, die Nutzung von Rekrutierungstechnologien, die Schaffung einer attraktiven Arbeitgebermarke und die Bereitstellung von Mitarbeitervergünstigungen können Organisationen im Gesundheitswesen erfolgreich sein.
Mit der richtigen Planung und Umsetzung kann Ihre Organisation qualifizierte Talente gewinnen und binden, um den wachsenden Bedarf im Gesundheitswesen zu decken.

Beratungstermin anfragen

Wir rufen Sie zurück und vereinbaren einen Termin um ihr Anliegen zu besprechen.

Artikel

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Studie

Die Zukunft des Deutschen Klinikmarktes

Was steht auf der Agenda der Entscheidungsträger im deutschen Klinikmarkt? Unsere Umfrage unter mehr als 250 Führungskräften bietet auf 30 Seiten einen fundierten Einblick.